Der Hof – Simon Beckett

Der Hof - Simon Beckett 464 Seiten Quelle: Rowohlt.de

Der Hof – Simon Beckett
464 Seiten
Quelle: Rowohlt.de


Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.02.2014
Aktuelle Ausgabe: 01.02.2014
Verlag: Wunderlich
ISBN: 9783805250689
Flexibler Einband: 464 Seiten
Sprache: Deutsch

Thriller mit Schwächen

Inhalt:

Der Thriller „Der Hof“ von Simon Beckett spielt in Frankreich. Sean kommt aus London. Er ist auf der Flucht. Aus Angst vor Autos springt er auf eine Wiese und landet dort in einer Falle. Diese gehört zum Hof der Famile Arnaud. Es ist ein abgelegener, mit Stacheldraht eingezäunter Hof. Der Hofherr ist nicht gut auf Sean zu sprechen, er duldet keine Fremden auf seinem Hof.  Er darf aber bleiben, weil er schwerverletzt von der Falle ist und sonst die Polizei einschalten könnte. Nachdem sein Fuß ein wenig geheilt ist, fängt er an die maroden Mauern des Hauses neu zu verputzen. Schnell merkt er, dass auf diesem Hof etwas nicht stimmt. Spätestens als er beim Schlachten der halbwilden Schweine dabei ist und mitbekommt, dass der Zuchteber mit Blut und Schlachtabfällen gefüttert wird.

 

Meine Meinung:

Bis zur Hälfte des Buches hat mich die Handlung sehr gefesselt. Ich wollte wissen, was hinter dem Geheimnis der Familie Arnaud steckt. Jedoch kam man nicht wirklich dahinter und irgendwann lässt einfach der Spannungsbogen massiv nach. Der Roman plätscherte dann nur noch dahin und man dachte sich, warum erfährt man nichts Wichtiges mehr, warum geht es mit der Handlung nicht ein wenig voran. Der Thriller lässt sich flüssig lesen, die Personen sind gut beschrieben. Jedoch konnte ich mich nicht richtig in die Szenerie hineinversetzen, wie ich es sonst von Simon Beckett gewohnt bin. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und bin daher ein wenig enttäuscht. Besonders vom Ende hatte ich mir mehr erhofft. Hier gab es noch einmal Verstrickungen und so richtig ist es nicht klar, was nun wirklich passiert ist. Das Ende passt auch nicht ganz zum Buch und ich hatte das Gefühl, der Autor wollte zum Schluss kommen, also musste das Buch enden.

Alles in Allem kann ich dem Buch daher nur

 

3 Schmetterlinge von 5

3 Schmetterlinge von 5

 

geben.

Advertisements

Einmal durchs Regal – Februaraufgaben


Die Aufgaben stehen fest für den Februar

Damit ihr euch schön vorbereiten könnt, hier nun die Aufgaben für den…

~ Februar ~

  • ~ Hauptaufgabe ~

– Vor uns liegt der kürzeste Monat des Jahres – dementsprechend wollen wir uns doch anpassen. 2 Punkte bekommt ihr diesen Monat für ein Buch, dessen Titel aus nur einem Wort besteht.

  • ~ Nebenaufgaben ~

1. Lest ein Fantasybuch
2. Lest einen Thriller

  • ~ Zusatzaufgaben ~

Auf Michelles Blog könnt ihr alle Infos nachlesen.

Für die Hauptaufgabe werde ich dieses Buch lesen:

House of Night - Gezeichnet P.C. Cast, Kristin Cast 464 Seiten

House of Night – Gezeichnet
P.C. Cast, Kristin Cast
464 Seiten



Für die Nebenaufgabe eins begleitet mich das Buch

House of Night - Betrogen P.C. Cast, Kristin Cast 512 Seiten

House of Night – Betrogen
P.C. Cast, Kristin Cast
512 Seiten



durch den Monat.


Einen Thriller zu finden, war gar nicht so leicht. Ich habe so viel gute Thriller. Angefangen hatte ich zwei, doch der eine war zu kurz, der andere mit so subtiler Gewalt, dass ich wieder aufhören musste. Also wurde es Nummer 3.